perspektive

24.08.2020 (wien): lesung im rahmen der kritischen literaturtage 2020

open air im garten des labor alltagskultur

kolonieweg 48 (U6 tscherttegasse od. bahnhof meidling), 1120 wien

montag 24. august – 17-20 Uhr

“perspektive – hefte für zeitgenössische literatur …” mit lesungen von natalie deewan, maximilian scheffold, stefan schmitzer, silvia stecher (perspektive graz) und robert steinle 

perspektive ist ein grenzüberschreitendes literaturprojekt mit sitz in graz (silvia stecher) und zwei weiteren redaktionen in berlin (ralf b. korte) und wien (nora tunkel). perspektive gibt jährlich zwei doppelnummern der „hefte für zeitgenössische literatur …“ heraus und versteht sich als labor für literatur; ästhetisch an spracharbeit jenseits von marktanpassung und deklination schon avancierter formenspiele orientiert, kritisch gegenüber kulturbetrieblichen tendenzen, an der kombination von theoretischen positionen & literarischen praxen interessiert. perspektive sucht zwischen textsorten & debattenlinien nach innovativen verfahren: ein zwischen struktureller unabschliessbarkeit und poetischer präsenz oszillierendes bemühen um literarische zeitgenossenschaft …

freie platzwahl mit abstand!
anmeldung erforderlich: fuchs@kinoki.at

mehr informationen: lesung “perspektive – hefte für zeitgenössische literatur”